Padel – Alles gut, aber wie geht man vor?

Padel – Alles gut, aber wie geht man vor?

Es ist keine Modesportart oder eine Bedrohung für den Tennis,  sondern eine hervorragende Ergänzung, um langfristig und gezielt Neu-Mitglieder in jedem Alter (auch Jüngere) gewinnen zu können. Es steht nicht nur die Neukunden-Gewinnung im Vordergrund, sondern es geht auch darum den abspringenden Mitgliedern eine Alternative anbieten zu können (bessere Kundenbindung).    

Alles gut, aber wie geht man am besten vor? 

In der ersten Phase ist erstmal die jetzige Situation zu analysieren (IST-Zustand). 

Es kommen fragen wie:

  • Ist der jetzige Mitgliedsbestand ausreichend, um die Zukunft des Clubs zu sichern?  
  • In welchem Alter befinden sich die Mitglieder (Unterteilung nach Altersgruppen)? Siehe auch Bericht über Familien und Kinder.
  • Welche Zukunftsaussichten hat der Club? 
  • Was muss getan werden, um bessere Resultate erreichen zu können? 
  • Wie konservativ oder offen ist der Vorstand und die bestehenden Mitgliedern für was Neues?
    Bekommt man von dieser Seite die notwendige Unterstützung? 
  • Erreichen die zur Verfügung stehenden Spielflächen die optimale Auslastung?
  • Bekommt man den Bürgermeister für die politische Unterstützung in der Region mit ins Boot?
  • Welche finanziellen Mitteln stehen zur Zeit zur Verfügung? (Siehe auch Förderprogramme)
Die Antworten auf diese Fragen werfen etwas mehr Klarheit und Licht zum Ganzen. 
 
Aus unserer Erfahrung ist diese Sportart für Viele im deutschsprachigen Raum noch unbekannt. Diejenigen Menschen, die zu Spanien in irgendeiner Form einen Bezug haben (z. B. Urlaub in Mallorca oder Festland), sehen und merken schnell, wie Padel sich über die Jahre zu einem Volkssport entwickelt hat. Insgesamt sind es ca. 2,5 Millionen Leute die mit Begeisterung spielen.
 
Wenn man Padel mal erlebt hat, kommt man von Padel fast nicht mehr weg. Die Begeisterung und Euphorie nach Padel steigt mit der Zeit kontinuierlich. Meist ist ja so, dass jemand im Club zufällig an diese Sport gestoßen ist und es sogar mal gespielt hat. Dann ist es nahe liegend, dass versucht wird den Vereinskollegen und den Vorstand davon zu überzeugen, so was in diese Richtung im Club zu verwirklichen. 
 
Die Situationen sind sehr unterschiedlich, aber auf jeden Fall empfehlen wir jedem Tennisclub oder Multifunktionsanlage, die Tennis im Angebot hat, sich der Sache mal anzunähern und zu beschäftigen, um zu verstehen und analysieren, was Padel Ihrem Club finanziell und langfristig beitragen kann. Denn Padel hat manchen Clubs finanziell die Zukunft gesichert. 
 
Wir haben eine Marktanalyse und Luftbilder von der 25-Jahren Entwicklung in Spanien. Das Material hilft einer besseren Darstellung für Ihre Präsentation für die Vorstandssitzung. 
 
Schicken Sie uns einfach Ihre Anfrage über unser Kontaktformular und wir stellen Ihnen diese sehr gerne zur Verfügung. 

Mehr
Beiträge

ZUM VIP-KONTO ANMELDEN

ZUM VIP-KONTO ANMELDEN